Results 1 to 7 of 7

Thread: Nebenstelle (User) mit IPPhone verknüpfen (REST)

  1. #1

    Frage Nebenstelle (User) mit IPPhone verknüpfen (REST)

    Hallo Forum,

    Ich habe mich nun endlich mal ein wenig mit der Rest API beschäftigt. Die Test über die API Seite sind auch ganz praktisch.

    Ich suche nun nach einer Möglichkeit eine vorhandenes Phone (ohne Nummer) über dessen MAC-Adresse mit einem (vorhanden User mit Nummer) zu verknüpfen.
    Ich habe leider keine direkte Möglichkeit gefunden.
    Daher war mein Plan über die Nebenstellennummer erst mal den User zu ermitteln. Das würde auch funktionieren. Aber ich habe leider auch keine Möglichkeit gefunden ein Phone über die MAC mit einem User zu verknüpfen.

    Meine Hoffnung wäre nun noch die Benutzung von: post /ipphone/{mac}/action aber da habe ich leider wenig - keine Infos zu den möglichen "Parametern" gefunden.

    Danke!

    Gruß,
    Marcus

  2. #2
    pascom Mitarbeiter Master in Training Mathias's Avatar
    Join Date
    15.02.2010
    Posts
    594
    Blog Entries
    5

    Default

    Hallo Marcus,

    äääh. Verstehe zwar technisch was Du machen möchtest. Aber vielleicht hilft es wenn Du Deinen Anwendungsfall beschreibst. Ist für mich so ein wenig verwirrend .

    LG
    Mathias
    Viele Tips und Tricks findet Ihr in unserer MobyDick Dokumentation

    Follow us:

  3. #3

    Default

    Hallo Mathias,

    Mache ich glatt.

    Benutzer holt sich Phone (original verpackt). Diese Registriert sich am MD als Nebenstelle ohne Nummer bekommt aber über die BasisConfig einen zusätzlichen Webservice. Dieser wird aufgerufen und der Benutzer gibt seine Nebenstelle ein.
    Diese wird an den "Webservice" mit samt der MAC übertragen. Die USer kommen mit Nummer aus der AD. Der RestCall soll dann dafür sorgen, dass das Phone dem User/Nummer zugeordnet wird.

    Gruß,
    Marcus

  4. #4
    pascom Mitarbeiter Master in Training Mathias's Avatar
    Join Date
    15.02.2010
    Posts
    594
    Blog Entries
    5

    Default

    Hallo Marcus,

    eigentlich ein Standardfeature. Sogar noch einfacher. Du machst den AD Connector an und stellst den so ein, dass er aus dem AD Feld "IP-Phone" die MAC Adresse des Telefones liest. Holt ein User das Phone ab (original verpackt) trägt jemand (evtl. auch mit scanner da die MAC auf den Schachteln mit Barcode stehen) die MAC beim Benutzer in der AD ein.

    Der User steckt das Phone ein und ist glücklich .

    (hoffentlich - jedenfalls mit dem Telefon - Seelenheil gibts nur bei dieser pascom http://www.paroquiadesantana.com.br/...imentos/pascom).

    LG
    Mathias
    Viele Tips und Tricks findet Ihr in unserer MobyDick Dokumentation

    Follow us:

  5. #5

    Default

    Hi,

    Sorry - das gefällt mir so aber nicht.
    Ich möchte keine MACs scannen oder eintragen. Im Optimalfall gehen die Phones direkt zum Kunden

    Ich finde das auch nicht wirklich einfacher.

    Wo kann ich denn über die API ansetzten? Oder geht das über die API gar nicht?

    Gruß,
    Marcus

  6. #6
    pascom Mitarbeiter Master in Training Mathias's Avatar
    Join Date
    15.02.2010
    Posts
    594
    Blog Entries
    5

    Default

    Hallo Marcus,

    es ist für den Kunden einfacher. Für die IT ist es ein Schritt mehr. Außerdem kann dann jeder User per Durchwahl jedes Telefon "Entführen". Sicher ist anders.

    Über die API wird es so nicht funktionieren.

    Natürlich könnte Dein Webservice die MAC auch direkt in die AD eintragen. Bleibt aber weiter recht unsicher.

    LG
    Mathias
    Viele Tips und Tricks findet Ihr in unserer MobyDick Dokumentation

    Follow us:

  7. #7

    Default

    Hallo Mathias,

    Ich habe schon einige Erfahrung mit einem solchen Dienst. Ich habe diesen vor ettlichen Jahren für "große" RollOuts in der Cisco Welt entwicket und x-fach erfolgreich eingesetzt.
    Sicherheitsproblem sehe ich hier ehrlich gesagt keiens, da sich so ein Menu ja auch absichern läßt - z.B. AdminMenu mit OTP.

    Schreiben in die AD fällt aus mehreren Gründen aus:
    1. Ist die AD bei den Kunden das führende System und hält alle wichtigen Aufgaben - da möchte ich nicht rein schreiben
    2. Es gibt ADs die sind nicht in unserem Zuständigkeitsbereich
    3. Es soll auch ohne AD funktionieren, wenn die User z.B. per Liste eingelesen werden.

    Gibt es denn einen Workarround um die Zuordnung durchzuführen? REST API Zugriff auf die Datenbank und dann die Zuordnung direkt eintragen?

    Ich muss ehrlich sagen, dass mich der Umstand, dass die API diese Funktion nicht bereitstellt ein wenig verwundert und in meiner Euforie doch erheblich bremst. Über die XMPP Api kann ich die "verücktesten" Dinge machen aber über den REST-Teil keine AP oder User zuordnen / weg nehmen?

    Damit kann ich dann auch weitere Überlegungen einstampfen. Ich wollte unserem FirstLevel Support z.B. eine Miniwebseite bereitstellen, um Phones beim Defekt zu tauschen oder User neu zuzuordnen. Zentral für alle MD Kunden und ohne, dass ein direkter Zugriff auf die Webseite nötig ist.


    Echt schade.

    Gruß,
    Marcus

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •